Sonderheft 18, Oktober 2012
Inhaltsverzeichnis  VorwortTexte

CLOSE UP: TABU VON MIGUEL GOMES

Augusto M. Seabra

Ohne Tabus

Wie sich Miguel Gomes’ Tabu zur portugiesischen Kolonialgeschichte verhält

Alejandro Bachmann

Der Echo der Bilder

Von Krokodilen, Bild- und Kolonialgeschichte(n) in Miguel Gomes’ Tabu

Robert Weixlbaumer

Phantom Afrika

Miguel Gomes’ postkoloniale Romanze Tabu blickt aus fünfzig Jahren Abstand auf eine unmögliche Liebesgeschichte

UNTER KONTROLLE

Christine Gaigg

Leistungsträger und Straßenköter

Über Choreografieren und Kollaborieren

Joachim Schätz

Aus Liebe zum Detail

Ein paar Schauplätze einer Filmtheorie der Kontrolle

„Ich bin nichts anderes als der erste Zuschauer“

Über Kontrolle und Kontingenz beim Drehen.
Der Kameramann Wolfgang Thaler im Gespräch mit Vrääth Öhner

IM BILDE SEIN: PORTRÄTS

Bert Rebhandl

Kleine Anordnung von Eigensinnigkeiten

Fragments of Kubelka und Kern – zwei Porträts zu Lebzeiten

Monika Bernold

Autorschaft als Zombie – Porträtfilme über Filmemacherinnen

Jan Verwoert

Porträt über Porträt über Porträt schichten: konkrete Abstraktion

Peter Nau

Elias Canetti

FILME AUS ÖSTERREICH

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!

Der Filmemacher Michael Synek im Gespräch mit Petra Popovic

Roy Grundmann

Innere Werte

Von der Liebe und wie sie uns vor die Wahl stellt

Cristina Nord

Sexuelle und religiöse Verausgabung

Zu Paradies: Liebe und Paradies: Glaube von Ulrich Seidl

Margarete Affenzeller

Seelen mit Methode

Der Glanz des Tages von Tizza Covi und Rainer Frimmel

Angelika Reitzer

In der Au

Zu Florian Flickers Grenzgänger

Alexandra Seibel

Irgendwie, irgendwo, irgendwann

Das Teenagerdasein im gegenwärtigen österreichischen Kurzfilm

VERMISCHTES

Madeleine Bernstorff

„Alleine bist du nur eine undefinierte Linie“

Zu einigen Filmen von Angelika Levi

Drehli Robnik

Ja, das kommt davor!

Pragmatik, Prophetik, Politik: das Prequel als filmische Form

Stefan Grissemann

Kein Wunder

Terrence Malicks christlicher Romanze To the Wonder mangelt es an Sinn, Konzentration und Ziel.

Jörg Becker

Den Nagel auf den Kopf

Eine Auswahl aus dem filmkritischen Werk von Uwe Nettelbeck

Ralph Eue

Das Beste am deutschen Fernsehen sind seine Anfänge

Was die „Stuttgarter Schule“ war

Naoko Kaltschmidt

Freundlich, aber bestimmt

Über die Filme von Jay Rosenblatt

Peter Nau

Géza (Charles) Korvin


© 2004-2017 kolik.film